FANDOM


Romualdo ist der Protagonist und der Verlobte von Fantaghiro in der Märchen Saga.

Romualdo
Pro Romualdo

Alias

König Romualdo, Fidor

Gechlecht

Männlich

Fraktion

Gut

Familie

Fantaghiro (Verlobte), Der ehemalige König (Vater), Ivaldo & Cataldo (Freunde & Berater), Smeralda (Pflegetochter)

Verbündete

Weiße Hexe, Tarabas, Blitz & Donner, Königin der Elfen

Filme

Fantaghiro 1, Fantaghiro 2, Fantaghiro 3, Fantaghiro 4

Darsteller

Kim Rossi Stuart

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Fantaghiro Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

ErscheinungBearbeiten

Klar hervor stechen seine hellen grünen Augen. Sein Gesicht ist maskulin und ist meistens von einem Bart umrandet. Seine Nase ist sehr ausgeprägt, wird aber von einer sanften Lippenform ergänzt. Er hat dunkelblonde mittellange Haare die leicht gewellt sind. Seine Figur ist sportlich bis muskulär.

WesenBearbeiten

Zu Beginn ist Romualdo mit seiner Rolle als König recht überfordert, verdeutlicht dadurch, dass er die schwere Rüstung seines Vaters nur leidig überziehen kann und sie sofort wieder loswerden will. Er musste spontan den Thron erben nachdem sein Vater verstorben war. Gegenüber Fantaghiro, verkleidet als Mann, ist er sehr unverfroren und unbekümmert. Als er die Gefühle zu dem vermeindlichen Mann entdeckt, reagiert er sehr verzweifelt. Aber da sich später rausstellte, dass sein Rivale eine Frau war, nahm er diese liebe- und hingebungsvoll in die Arme.

Im weiteren ist Romualdo sehr mutig und offensiv. Er scheut keinen Kampf, besonders nicht an der Seite von Fantaghiro.

KindheitBearbeiten

Über die Kindheit von Romualdo ist nicht viel gewiss. Nur, dass er unter dem Krieg zwischen den beiden Herrschern zu leiden hatte.

LiebeBearbeiten

Fanta-romu-04

Fantaghiro bricht den Bann der Hexe

Fantaghiro war und bleibt Romualdos große Liebe, die er sich hart erkämpfte und trotz großer Rückschläge immer wieder zurück erlangte. Vermeintlich dachte er sie wäre ein Mann und er wollte lieber den Freitod wählen ohne sie/ihn verweilen zu müssen. Doch er lernte, dass der junge Knabe eine durchaus schöne junge Frau ist und so gaben sie ihrer Liebe nach und vereinten unter ihr die beiden Reiche, die zuvor lange durch den Krieg entzweit waren.



GegnerBearbeiten

FantaghiroBearbeiten

Fantag12

Romualdo und Fantaghiro im Wettstreit

Romualdos erster Gegner war Fantaghiro in Männerverkleidung. Sie gab sich als vermeintlich männlichen Thronerben ihres Vaters aus um in einem Wettstreit die Königreiche zu ergattern. In dem Wettstreit verlieben sich beide ineinander. Romualdo entschließt sich dazu lieber sterben zu wollen, als ohne den vermeintlichen Knaben leben zu müssen. Doch die Weiße Hexe findet ihn und setzt ihn darüber in Kenntnis dass Fantaghiro durchaus eine Frau ist, so wie er bei dem hübschen Gesicht erhoffte. Er erlöst sie aus der Verbannung, da sie den Wettstreit für beendet erklärte, nachdem sie Romualdo nichts tun konnte, und die beiden fallen sich endlich in die Arme.



Schwarze HexeBearbeiten

Die Schwarze Hexe überlistete Romualdo als er mit seinen Begleitern Ivaldo & Cataldo vor ihrem Schloss ihre Lager aufschlugen. Sie verwandelte sich in Fantaghiro und verführte ihn dazu sie zu küssen.
Fantaghiro39

Die Schwarze Hexe hat Romualdo verzaubert

Der Bann ließ ihn alles vergessen und er folgte der Königin auf ihr Schloss, wo ihn Fantaghiro fand und mit ihm kämpfen musste damit er seine Erinnerung an sie wieder erlangte.

DarkenBearbeiten

Darken ist der Vater von Tarabas und so mächtig wie er bösartig ist. Er ließ Fantaghiros Schloss von seinen Schergen in eine Schneekugel bannen und rauben. Er verwandelte Romualdo in eine abscheuliche Kreatur (Fidor) die ihm im Nekrad dienen musste.

Fantaghir 4 kim rossi stuart 010 jpg xzex

Romualdo in seiner Gestalt als Fidor

Als Fantaghiro den Vuklan erreichte, erkannte sie ihn nicht aber er war trotzdem davon überzeugt ihr zu helfen. Später erfuhr sie seine Identität, aber er wollte nicht, dass sie ihr Leben mit so einem Geschöpf verbringen muss und wählte Tarabas für sie aus.

Aber als Darken von ihm mit seinem eigenen Schwert durchbohrte, verwandelte sich Romualdo zurück und das Liebespaar schließ sich wieder in die Arme.

DarstellerBearbeiten

Der Sohn des Filmschauspielers Giacomo Rossi Stuart und eines ehemaligen Fotomodells wuchs mit seinen drei Schwestern Ombretta, Valentina und Loretta auf. Bereits im Alter von fünf Jahren erfolgte sein Filmdebüt in Mauro Bologninis Filmdrama Die Affäre Muri (Fatti di gente perbene, 1974).
Kim-rossi-stuart-interrogatif

Kim Rossi Stuart und seine schönen Augen

Erst zehn Jahre später im Jahre 1984 war er erneut vor der Filmkamera zu sehen. Während der Dreharbeiten zu der zehnteiligen FernsehserieDie Höhlenkinder (I Ragazzi della valle misteriosa), basierend auf der gleichnamigen Jugendbuch-Trilogie des böhmischen Schriftstellers Alois Theodor Sonnleitner, lernte er seine Jugendfreundin Veronica Logan kennen, mit der er einige Jahre liiert war. Entgegen der Erwartungen seiner Eltern studierte Rossi Stuart daraufhin Schauspiel und brach deswegen die Schule ab. Dennoch bildete er sich als Autodidakt fort und spricht neben seiner Muttersprache Italienisch auch Englisch und Französisch. Eine seiner ersten Filmrollen, die er während des Studiums erhielt, war die Nebenrolle eines Novizen in Jean-Jacques Annauds erfolgreicher Literaturverfilmung Der Name der Rose (The Name of the Rose, 1986).

Die Rolle, mit der er jedoch im deutschsprachigen Raum bekannt wurde, war die des Prinzen Romualdo in Lamberto Bavas Fantasy-Reihe Prinzessin Fantaghirò (Fantaghirò, 1991–1993). 1995 war er auch in Michelangelo Antonionis starbesetztem Episodenfilm Jenseits der Wolken (Al di là delle nuvole) neben John Malkovich, Fanny Ardant, Jean Reno und Sophie Marceau zu sehen.

In den letzten Jahren hat sich Rossi Stuart vermehrt am Theater betätigt. Zu den bekanntesten Stücken, in denen er mitwirkte, zählen König Lear und Der Besuch der alten Dame. 2006 lieferte er mit dem Film Schwimmen mochte ich noch nie (Anche libero va bene) sein Regiedebüt, für das er auch das Drehbuch schrieb und eine Hauptrolle übernahm.

2008 überfuhr er in der Nähe von Civitavecchia einen Taucher mit seinem Motorboot. Dessen rechter Arm musste amputiert werden.

Quelle: Der Sohn des Filmschauspielers Giacomo Rossi Stuart und eines ehemaligen Fotomodells wuchs mit seinen drei Schwestern Ombretta, Valentina und Loretta auf. Bereits im Alter von fünf Jahren erfolgte sein Filmdebüt in Mauro Bologninis Filmdrama Die Affäre Muri (Fatti di gente perbene, 1974).

Erst zehn Jahre später im Jahre 1984 war er erneut vor der Filmkamera zu sehen. Während der Dreharbeiten zu der zehnteiligen FernsehserieDie Höhlenkinder (I Ragazzi della valle misteriosa), basierend auf der gleichnamigen Jugendbuch-Trilogie des böhmischen Schriftstellers Alois Theodor Sonnleitner, lernte er seine Jugendfreundin Veronica Logan kennen, mit der er einige Jahre liiert war. Entgegen der Erwartungen seiner Eltern studierte Rossi Stuart daraufhin Schauspiel und brach deswegen die Schule ab. Dennoch bildete er sich als Autodidakt fort und spricht neben seiner Muttersprache Italienisch auch Englisch und Französisch. Eine seiner ersten Filmrollen, die er während des Studiums erhielt, war die Nebenrolle eines Novizen in Jean-Jacques Annauds erfolgreicher Literaturverfilmung Der Name der Rose (The Name of the Rose, 1986).

Die Rolle, mit der er jedoch im deutschsprachigen Raum bekannt wurde, war die des Prinzen Romualdo in Lamberto Bavas Fantasy-Reihe Prinzessin Fantaghirò (Fantaghirò, 1991–1993). 1995 war er auch in Michelangelo Antonionis starbesetztem Episodenfilm Jenseits der Wolken (Al di là delle nuvole) neben John Malkovich, Fanny Ardant, Jean Reno und Sophie Marceau zu sehen.

In den letzten Jahren hat sich Rossi Stuart vermehrt am Theater betätigt. Zu den bekanntesten Stücken, in denen er mitwirkte, zählen König Lear und Der Besuch der alten Dame. 2006 lieferte er mit dem Film Schwimmen mochte ich noch nie (Anche libero va bene) sein Regiedebüt, für das er auch das Drehbuch schrieb und eine Hauptrolle übernahm.

2008 überfuhr er in der Nähe von Civitavecchia einen Taucher mit seinem Motorboot. Dessen rechter Arm musste amputiert werden.

Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Rossi_Stuart

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.